Islam-Blogger

Auf Islam-Blogger finden sich Artikel, Texte, Kommentare und Blogbeiträge rund um die Themen Islam, Muslime, Politik und Integration. Ursprünglich ist dieser Blog schon früher einmal gestartet gewesen und erlebt 2020 einen kompletten Neustart. Inhaltlich will dieser Blog nichts Neues erfinden oder liefern. Es geht um Einblicke und Einsichten in Islam-Themen für alle interessierten Personen. Wir wollen einen langfristigen und positiven Beitrag zur Wahrnehmung des Islam in Deutschland leisten.

Akif Sahin ist Projektleiter von Islam-Blogger.

Islam-Blogger ist ein Projekt von Akif Sahin

Ich heiße Akif Sahin, bin ein sunnitischer Muslim und komme ursprünglich aus der schönsten Stadt der Welt (Hamburg). Ich folge der maturidischen Theologie und der hanefitischen Rechtslehre. Darüber hinaus habe ich in der Vergangenheit als Blogger und Journalist gearbeitet. Ich schreibe die meisten Beiträge auf Islam-Blogger.de und leite dieses Projekt. Ich bin euer Ansprechpartner für alle Anliegen und Fragen.

Mein Hintergrund als Muslim

Lehrjahre in Koranschulen Hamburgs

Ich habe seit meiner frühesten Kindheit verschiedene Koranschulen in Hamburg besucht. Ich lernte die Grundlagen der islamischen Religionslehre, des Gebets und der Koran-Rezitation (Lesart Hafs). Danach lernte ich verschiedene kürzere Suren des gnadenreichen Korans auswendig und mir wurde beigebracht, wie man das Gebet in der Gemeinschaft leitet.

Im Laufe der Zeit wurde ich – je älter ich wurde – immer intensiver in den Bereichen Theologie (aqida, usul ad din), Exegese von Koran und Sunnah (tafsir) und islamische Rechtsprechung (fiqh) unterrichtet. Später durfte ich selbst Schülerinnen und Schüler in diesen Bereichen unterrichten, Vorträge halten und sowohl Gebete leiten als auch zum Gebet rufen (als Muezzin). Hier begann auch meine Arbeit für die muslimische Bildungs- und Jugendarbeit in Hamburg.

Selbststudium, Weiterbildung und Spezialisierung

Nach dem Ende meiner Ausbildung in der Koranschule forschte ich im Selbststudium in den Bereichen des islamischen Verfassungsrechts, dem Thema der Vernunft in der islamischen Rechtsfindung sowie der Geschichte der Propheten (as) weiter. In den darauf folgenden Jahren habe ich mich in diversen Online-Studiengängen und Angeboten (u.a. FAU, Anadolu University und Stanford University) fortgebildet und mich weiterhin mit (post-)modernen Interpretationen des Islam auseinandergesetzt.

Dabei habe ich mich auch mit dem (erstarkenden) Phänomen des (radikalen) Salafismus beschäftigt und an Strategien zu Präventions- und Deradikalisierungsmaßnahmen bei gesellschaftlichen Akteuren und Multiplikatoren (mit-)gearbeitet. Als Journalist habe ich auch einen kritischen Blick von Außen auf die muslimischen Community in Deutschland und ihren Zustand gewonnen und bin als eine kritische und mahnende Stimme der Gesellschaft erhalten geblieben.

Aktuelle Arbeit und Wirkung

Insgesamt habe ich knapp zwei Jahrzehnte lang in verschiedenen Organisationen und Positionen muslimische Bildungs- und Jugendarbeit geleistet. Ich habe in dieser Zeit mehrere dutzende Jugendliche intensiv als Mentor begleitet und sie auf ihrem Weg in die Berufs- und Studienwelt begleitet.

Darüber hinaus habe ich hunderte Jugendliche bei Seminaren, Workshops, Camps und Vorträgen begleitet. Heute beschränkt sich meine Arbeit in diesem Bereich auf beratende Tätigkeiten. In Fachkreisen werde ich immer wieder als Experte zurate gezogen. Ich unterstütze die muslimische Basisarbeit bei Fragen mit Fachwissen, unter anderem gebe ich auch weiterhin in Fortbildungen, Seminaren und Vorträgen meine Erfahrungen und mein Wissen weiter.